Logo - zur Startseite
Life Sciences – Schule fürs Leben

Die Schule unterstützt nach den Halbjahreszeugnissen im Februar/März einen Wintersporttag. Damit jeder sich daran beteiligen kann, dürfen Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen den Unterricht für zwei, drei Tage links liegen lassen. Da Wintersport nicht billig ist, versuchen wir, ein möglichst günstiges Angebot zusammenzustellen, damit der Preis für niemand ein Hinderungsgrund ist.

Snowboarden und Skifahren am Arlberg

Für unsere sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler haben wir ein neues Reiseziel für 2015/16 geplant: Wald am Arlberg. Dort erwartet uns nicht nur ein tolles Wintersportgebiet, sondern auch eine gemütliche und gepflegte Unterkunft: das Jugend- und Ferienheim der Gemeinde Wald.

2018 - Traumpisten warten auf uns...

1

Auch dieses Jahr steht wieder ein perfektes Angebot. Teilnehmen dürfen Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen, vorausgesetzt, sie können ein wenig mit Ski oder Snowboard umgehen. Morgens geht es früh raus auf die großzügigen und weitläufigen Pisten am Sonnenkopf, mittags gibt es ein deftiges Essen auf der Berghütte und abends werden wir köstlich verwöhnt in unserer Unterkunft. Das beste daran: Wald am Arlberg mit dem Sonnenkopf ist eines der schneesichersten Gebiete in den Alpen. Letztes Jahr konnten wir ausgiebig den frischen Neuschnee genießen, heute freuen wir uns wieder darauf!

Anmeldung ab sofort

Bitte meldet Euch frühzeitig an, damit wir für Transport und Unterkunft alles vorbereiten können. Habt Ihr noch Fragen? Dann stellt sie an Frau Petz oder Herrn Dr. Duncker am Lehrerzimmer.


 

Letzte Informationen

In den beiden folgenden PFD-Dateien sind nochmals alle wichtigen Informationen zu unserer diesjähringen Skiausfahrt zusammengefasst. Bei Bedarf aufs Handy laden oder ausdrucken.

2

Leider schon wieder vorbei...2017

...aber nächstes Jahr kommen wir wieder.

Es war so tolles Wetter, wir waren so mit boarden und skifahren und sonnen und chillen beschäftigt, kaum einer hat Fotos gemacht. Leider! Am ersten Tag, Sonntag, da hatten wir allerdings Nebel, da konnte man gar nicht fotografieren.

Aber alles war toll: Wetter, Schnee, Essen, das tolle Jugendheim, die Skicoaches und natürlich - ALLE!

5
Hier stehen sie und warten ungeduldig auf die Abfahrt: die Rennsportgruppe der HLS!
Sonne, keine Wolke am Himmel, massig Schnee - scheee!
Hoch über tiefen Tälern...
Die Frühaufsteherinnen von der 2 BF
Blick von der Gondel ins Tal auf Wald am Arlberg

Nach oben

2016 - vier Tage uneingeschränktes Schneevergnügen!

13
Alpen in Sicht
Bus-Shuttle
Dunst im Tal
HLS on Snow
Lift zum Sonnenkopf
Viel schöner Neuschnee
Panorama Posing 1
Panorama Posing 2
Panorama Posing 3
MasterMind on Ski
Start
mehr Start
noch mehr Start

Wald am Arlberg

Wald am Arlberg gehört zur Gemeinde Dalaas und liegt auf tausend Metern Seehöhe. Das romantische Dorf liegt günstig an einem Südhang. Im Winter wird der Ort zu einer märchenhaften, weißen Landschaft, denn das Klostertal hat den Ruf, besonders schneesicher zu sein. Auf der Nordseite von Wald am Arlberg eröffnet sich die „Sonnenkopf“-Skiarena mit Abfahrten bis ins Tal. Das Skigebiet ist besonders beliebt bei Familien – aber auch bei sportlichen Fahrern, die den meterhohen Tiefschnee schätzen.

 

 

1
Pistenplan - klick mich!

4 Tage Boarden und Skifahren am Arlberg 2015/16

Wann geht es los?

Wir sind 4 Tage unterwegs, von Sonntag, 28. Februar bis Mittwoch, 02. März 2016. Am Sonntag geht es bereits um 6 Uhr los, denn wir wollen nach der Ankunft direkt auf die Piste. Mittwoch kommen wir dann auch erst gegen 21 Uhr wieder in Offenburg an, weil wir auch diesen Tag noch im Schnee genießen möchten.

Wo sind wir untergebracht?

Unsere Unterkunft für drei Nächte wird das Jugend- und Ferienheim Wald am Arlberg sein. Es liegt auf der sonnigen Seite des Klostertals, nur wenige hundert Meter von der Talstation der Sonnekopfbahn entfernt. Ein Shuttle bringt fußmüde Sportler alle 15 Minuten dorthin.

Im Jugendheim gibt es kleinere und größere Mehrbettzimmer. Kochen brauchen wir nicht selbst, denn wir sind voll verpflegt: Frühstück und Abendessen gibt es im Jugendheim, zum Mittagessen treffen wir uns alle bei der Bergstation der Sonnenkopfbahn. Für das Essen dort haben wir Verzehrgutscheine.

Verpflegung?

Wir haben Vollpension. Für Getränke und Snacks muss jeder ein wenig Taschengeld mitnehmen.

Ausrüstung?

Wer möchte, kann sich auf eigene Kosten vor Ort Ski, Boards und Boots ausleihen. Das geht problemlos und ohne Voranmeldung, die Kosten solltet Ihr im Internet recherchieren.

Wer darf mit?

Es darf jeder mit! Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen können teilnehmen. Es ist allerdings notwendig, dass alle überwiegend selbständig boarden oder skifahren können. Je nach Teilnehmerzahl können wir eventuell eine begrenzte Zahl an Anfängern mitnehmen.

Erweiterung: es dürfen auch gern Geschwister oder Freunde bzw. Freundinnen unserer Schüler teilnehmen!

Die Mindestteilnehmerzahl ist 20 Personen.

Was kostet es?

Ca. 220 EUR pro Person. Darin enthalten sind die Unterbringung (3 Tage Vollpension), der Liftpass und die Busfahrt. Hinzu kommt noch ein individuelles Taschengeld für Getränke und Snacks.
Auf den Cent genau können wir es erst errechnen, wenn die genaue Teilnehmerzahl feststeht. Je mehr Schülerinnen und Schüler mitfahren, desto günstiger wird der Bus. Die Obergrenze liegt bei etwa 50 Schülern. Damit wir den Bus und die Unterbringung überhaupt finanzieren können, müssen mindestens 20 Schüler mitfahren. Um alles organisieren zu können, sind wir auf eine möglichst frühzeitige Anmeldung angewiesen.

Wie melde ich mich an?

Im Sekretariat liegt eine Liste aus. Bitte tragt Euch dort ein und gebt eine Anzahlung in Höhe von 80 EUR mit ab.
Sollte die Fahrt nicht zustande kommen, wird die Anzahlung zurückbezahlt. Die Anzahlung verfällt bei Nichtteilnahme.

Die restliche Summe von 140 € bitte bis zum 15. Februar im Sekretariat bezahlen.
Nachrücker entrichten gleich den ganzen Betrag von 220 €.
Freiheit oder Gruppenzwang?

Jeder soll auf seine Kosten kommen! Diejenigen, die ihr Sportgerät beherrschen, können selbstverständlich in kleinen Gruppen eigenständig unterwegs sein und das Gebiet für sich entdecken. Wir treffen uns jeweils mittags zum Essen und zum kurzen Rundumcheck.

Für diejenigen, die sich fahrtechnisch weiterentwickeln möchten, bieten wir halbtagesweise Kurse an. Da die begleitenden Lehrpersonen erfahrene Wintersportler sind, in einem Fall sogar mit einer C-Trainer-Lizenz des DSV, ist eine professionelle Betreuung möglich.
Unter Umständen können wir auch eine kleine Zahl von Anfängern betreuen - hier bitte bei den Ansprechpartnern (s.u.) nachfragen.

Wenn ich noch Fragen habe?

Ansprechpartner sind unsere Sportlehrerin Frau Petz und Herr Dr. Duncker. Fragen beantwortet auch der stellv. Schulleiter, Herr Henze (0781/805-8211).

Hier könnt Ihr auch eine Kurzinfo zum Wintersporttag runterladen.

       

Aktuelle Informationen (01. Februar 2016) findet Ihr hier im Rundschreiben.


 

Wintersporttage in Andermatt 2004 - 2015

Da in vielen Jahren die Schneebedingungen in der näheren Umgebung nicht ausreichen, haben wir regelmäßig einen 2- oder 3-tägigen Wintersporttag für Skifahrer und Snowboarder in den Schweizer Alpen organisiert.

Wo liegt unser Ziel?

Wir fahren an den Gotthard-Pass, übernachten in der Jugendherberge Hospental und fahren in dem weiten und schneesicheren Gebiet Sedrun-Oberalp. Hier warten über 100 km Pisten und viele Lifte, die meisten für Boarder gut geeignete Sessellifte, auf unsere Pistenfans.

 

Mit dem gleichen Lift-Ticket können routinierte Skifahrer, Carver und Boarder auch die schwarzen Pisten am Gemsstock mit seinen 2.000 m Höhenunterschied befahren.

Schaut mal in die Bilder der vergangenen Jahre rein!

Wann geht es los Winter 2014/15?

Im Schuljahr 2014/15 fahren wir Sonntag, 08. März, bis Dienstag, 10. März 2014. Montag und Dienstag ist für die Teilnehmer schulfrei!

  • Abfahrt an der Schule: Sonntag, 08.03. 2015 um 6:00 Uhr.
     Übernachtung: Jugendherberge Hospental (bei Andermatt)
  • Rückfahrt: Dienstag, 10.03.2015 um 17:00 ab Bahnhof Andermatt. Rückkehr nach OG: gegen 20:30 Uhr.

 Aktuelle Infos zum Downloaden und Ausdrucken hier.

Sonntag   Parkplatz vor der Schule
  05:45 Gepäck einladen
  06:00 Abfahrt
ca. 09:30 Ankunft Bahnhof Andermatt
ca. 10:00 Abfahrt mit Wintersportausrüstung vom Bahnhof
ca. 10:20 Ankunft am Oberalbpass
13:00 bis ca.
13:45 Mittagspause in Milez (Mittelstation im Skigebiet)
ca. 16:36 Rückfahrt ab Bahnhof Dieni oder
  16:46 ab Bahnhof Oberalb
ca. 17:20 Abfahrt vom Bahnhof Andermatt mit dem Bus zur Jugendherberge
ca. 17:30 Ankunft an der Jugendherberge Hospental
    Zimmer beziehen, Kochen, Essen, gemütliches Beisammensein
Montag
7 - 17 Uhr Skifahren und Boarden was das Zeug hält...
Dienstag 07:00 Aufstehen, Schlange vor der Dusche bewältigen, Frühstück richten
Küche putzen, alles ausräumen, Bus beladen
ca. 09:00 Abfahrt mit dem Bus
  09:20 Abfahrt vom Bahnhof Andermatt zum Oberalbpass, wie tags zuvor
ca. 12:00 bis
12:45 Mittagspause in Milez
    Rückfahrt nach Andermatt nach Absprache, vor allem wetterbedingt.
ca. 20:30 bis
21:00 Rückkehr zum Parkplatz vor der Schule

Umsonst?

Kosten: Busfahrt
30,00 EUR
  2 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen
70,00 EUR
   
   
100 EUR
   
  Liftkarten Saison 2014/15  
  3 Tage – Schüler (10 SFr. zus. als Kaution für den berührungslosen)
68,00 Sfr
  3 Tage – Lehrer mmm(Liftpass werden bei Rückgabe erstattet)
136,00 Sfr
  Geld hierfür wird im Bus in Schweizer Franken eingesammelt!
   
  Taschengeld: ???

Essen/Trinken auf der Piste ist teuer, Rucksackverpflegung nicht!

Anmeldung

Eintragen auf der Liste am SMV-Brett und eine Anzahlung von 50 EUR im Sekretariat bis Mit, 17.12.14.

Bezahlung

50 EUR Restbetrag im Sekretariat bis Mittwoch, 24.02.15