Logo - zur Startseite
Life Sciences – Schule fürs Leben
  • Rauhreif

    Die frühen Sonnenstrahlen lassen den Reif der Nacht glitzern...

    Neubau Bau D mit Mensa

  • Pflege

    Von der Pflege des Neugeboren bis zur Versorgung eines alten Menschen - weit gespannt ist das Feld der Pflegewissenschaften. Ein lohnender Berufseinstieg mit viel Abwechslung und hoher Anerkennung und langfristiger Sicherheit im Berufsleben.

  • Ernährung

    Fit fürs Leben! Wer sich in Punkto Ernährung auskennt, lebt gesünder und die täglichen Herausforderungen in Schule und Beruf gehen leichter von der Hand. Richtig spannend sind die Ernährungswissenschaften natürlich auch als Profilfach fürs Abitur...

  • Mensa

    Ausspannen - auftanken - miteinander ins Gespräch kommen: 
    die Mensa ist Anziehungspunkt für alle.

  • Biotechnologie

    Wissen was man tut!

     

    Labortechnischer Zugang zu den Naturwissenschaften. Fundiertes biologisch-technisches Wissen - in Theorie und Praxis, in Projekten und im Labor. Abitur am BTG oder Berufsausbildung mit Erwerb der Fachhochschulreife-Reife am BKBT.

  • Pflege

    Von der Pflege des Neugeboren bis zur Versorgung eines alten Menschen - weit gespannt ist das Feld der Pflegewissenschaften. Ein lohnender Berufseinstieg mit viel Abwechslung und hoher Anerkennung und langfristiger Sicherheit im Berufsleben.

  • Gärtner/in

    Kaum ein Beruf ist so vielseitig wie Gärtnerin oder Gärtner. Junge Menschen mit Liebe zu Pflanzen, ästhetischem Empfinden und handwerklichem Geschick bringen gute Voraussetzungen für eine Ausbildung mit.

Gutenbergs Traum

Was für eine Zukunft mag sich Gutenberg bei der Erfindung des Buchdruck ausgemalt haben, welche lag vor Augen, als der Aufbruch in das Internet-Zeitalter begann?

Die diesjährigen Theateraufführung „Gutenbergs Traum - Die Vernetzung der Welt" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Theater am Grimmels, der Haus- und Landwirtschaftlichen Schulen und der Stadt Offenburg - sie geht diesen Fragen nach.

Unsere Eigenproduktion setzt sich mit der Frage auseinander, wie Medienrevolutionen – seien es der Buchdruck oder die digitalen Medien – die Gesellschaft verändern und Chancen, aber auch Gefahren für das menschliche Miteinander bringen. Die Macht der Medien wird dabei brennpunktartig an spannenden Episoden der Offenburger und regionalen Geschichte aufgezeigt (Hexenverfolgung in Offenburg, Tanzwut im Straßburg der Frühen Neuzeit, Revolution 1848/49) – stets in aktueller Perspektive auf die gegenwärtigen Entwicklungen durch die sozialen Medien…

Die Premiere findet am Donnerstag, dem 6. Dezember um 19 Uhr im Salmen statt. Weitere Aufführungen sind am Freitag, dem 7.12 und am Samstag, dem 8.12, jeweils um 19 Uhr im Salmen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten. Im Bürgerbüro oder bei mir persönlich können Sie/ Ihr kostenlose Einlasstickets (mit freier Platzwahl) erhalten, die einen freien Sitzplatz garantieren.

Nähere Infos zu dem Stück finden Sie/Ihr im angehängten Flyer.

Über Ihr/Euer Kommen würden wir uns sehr freuen!

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung