Logo - zur Startseite
Life Sciences – Schule fürs Leben

Römereis

1

Eis nach „Römer-Art“

Ein besonderes Highlight im Labortechnologie-Unterricht ist der Tag an welchem das selbstgemachte „Römereis“ produziert wird. Die Römer machten sich schon zu Cäsars Zeiten einen „physikalischen Kniff“ zu nutze:

Zwingt man Eis mittels Salz zum Schmelzen, so kühlt es auf bis zu -20°C ab. Auf diesem “tiefkühl-Wasserbad“ kann man nun in einer Metallschüssel bestes Milcheis produzieren.

 

 

 

 

Die Römer mussten seinerzeit das Eis aus den Dolomiten bis nach Rom schleppen, wir an der HLS haben es da leichter: da wir das Profil Hauswirtschaft unterrichten haben wir eine Eismaschine für Crushed –Eis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Zutaten braucht man lediglich ½ Liter Milch oder Joghurt, 2EL Sahnesteif und geschmacksgebende Zutaten wie gefrorene Himbeeren für Himbeereis, Nutella für Schokoeis oder Bio-Zitronenschalen für Zitroneneis. Dazu Zucker je nach Belieben – wir hatten es lieber richtig schön fruchtig und haben fast ganz darauf verzichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann kommt das ganze auf das vorher „zwangsgeschmolzene“ Eisbad und muss ca. 20min kräftig gerührt werden bis alles schön fluffig ist und durch die Kälte anfängt an der Schüssel fest zu frieren. Zitrone und Schoko – es wird!

 

 

 

 

 

               

 

 

 

 

 

Dann muss das festgefrorene Eis – wie es die Milcheis-Maschine für zu Hause auch macht – von der Schüssel immer wieder abgekratzt werden, bis ich eine einheitliche, gefrorene Masse bekomme. Himbeereis – fast fertig

 

 

 

 

 

 

Guten Appetit

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung