Logo - zur Startseite
Life Sciences – Schule fürs Leben
  • Die HLS stellt sich vor

    Erkunden Sie unser "Forum Infoabend"

    ...und lerne Sie unsere Vielfalt kennen.

  • Förderverein unserer Schule

    Seit diesem Jahr ist der Förderverein Teil unseres Schullebens. Wenn auch Sie die HLS Offenburg unterstützen wollen, finden Sie die Beitrittserklärung hier.

  • Biotechnologie

    Wissen was man tut!

    Labortechnischer Zugang zu den Naturwissenschaften. Fundiertes biologisch-technisches Wissen - in Theorie und Praxis, in Projekten und im Labor. Abitur am BTG oder Berufsausbildung mit Erwerb der Fachhochschulreife-Reife am BKBT.

  • Pflege

    Von der Pflege des Neugeboren bis zur Versorgung eines alten Menschen - weit gespannt ist das Feld der Pflegewissenschaften. Ein lohnender Berufseinstieg mit viel Abwechslung und hoher Anerkennung und langfristiger Sicherheit im Berufsleben.

  • Ernährungswissenschaft

    Fit fürs Leben! Wer sich in Punkto Ernährung auskennt, lebt gesünder und die täglichen Herausforderungen in Schule und Beruf gehen leichter von der Hand. Richtig spannend sind die Ernährungswissenschaften natürlich auch als Profilfach fürs Abitur...

  • GärtnerIn und FloristIn

    Wenige Berufe sind so vielseitig wie GärtnerIn bzw. die Floristik. Junge Menschen mit Liebe zu Pflanzen, ästhetischem Empfinden und handwerklichem Geschick bringen gute Voraussetzungen für eine Ausbildung mit.

  • Mensa

    Ausspannen - auftanken - miteinander ins Gespräch kommen: 
    die Mensa ist Anziehungspunkt für alle.

  • Rauhreif

    Die frühen Sonnenstrahlen lassen den Reif der Nacht glitzern...

    Neubau Bau D mit Mensa

Biotechnologischer Assistent: Lassen Sie sich bei uns ausbilden

Menschliche Krebszellen, Pilze, Bakterien und auch Viren haben eines gemeinsam: Sie gehören in das Betätigungsfeld eines Biotechnologischen Assistenten. Bei uns können Sie in zwei Jahren diesen staatlich geprüften Berufsabschluss erreichen.

Als Biotechnologischer Assistent können Sie in Ihrer Arbeitsumgebung, dem Labor, Wirkstoffe an Krebszellen testen, um zu sehen, ob diese Zellen sich immer noch vermehren oder das verhängnisvolle unkontrollierte Wachstum gestoppt wurde.

Sie können Lebensmittel auf Belastung mit Bakterien oder Schimmelpilzen untersuchen, bevor sie in den Handel kommen, und damit dem Verbraucher Sicherheit geben.

Wussten Sie, dass Lebensmittelzusatzstoffe, wie z. B. Vitamine oder Süßstoffe, heutzutage durch Bakterien oder Hefen hergestellt werden? Einige dieser Mikroorganismen sind zudem gentechnisch verändert, um die gewünschten Stoffe herstellen zu können. Auch hier könnten Sie Ihren Einsatz finden.

Ein zwar mittlerweile leidiges Thema, aber: Der Test auf eine Corona-Infektion beruht auf Methoden, die Sie in der Ausbildung bei uns kennenlernen werden. Damit kann auch dieser Bereich ein zukünftiges Arbeitsfeld sein.

Das sind nur einige Beispiele für einen Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Informieren Sie sich hier zu Inhalten und Ablauf der Ausbildung und lernen Sie hier uns und unsere Labore näher kennen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Schöttler.