Logo - zur Startseite
Life Sciences – Schule fürs Leben

Mit viel Schwung ins Jahr 2020 - HLS Offenburg legt Ziele für die Zukunft fest

Im Rahmen des Programms OES – Operativ eigenständige Schule – bekam die HLS am 8. Januar 2020 Besuch von Vertretern des Regierungspräsidiums Freiburg. In Person des Referatsleiters für berufliche Schulen war Herr Müller aus Freiburg angereist. Das OES-Programm soll zu einer systematischen Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Schulen beitragen.

Die HLS Offenburg wird nun in den kommenden vier Jahren mehrere Themenbereiche in Angriff nehmen und als Gesamtkollegium daran arbeiten. Im Fokus stehen soll bis 2024 das digitale Lernen (Tablet-Klassen), der Auf- und Ausbau neuer pädagogischer Konzepte (AV), die Weiterentwicklung der Öffentlichkeitsarbeit und Außenwirkung der HLS sowie die Erarbeitung eines Sozialkonzepts, um das Miteinander und das Schulklima zu fördern.

Bereits in den Monaten zuvor hatte die Schulleitung in Zusammenarbeit mit dem Kollegium die Zielvereinbarungsthemen festgelegt und an das Präsidium übersandt. „Dass am pädagogischen Tag mit viel Motivation und Offenheit für Neues diese Themen aus dem Boden gestampft wurden, hat mich sehr begeistert und es zeigt, dass das Kollegium dahinter steht.“, so Schulleiter Martin Dalhoff. In Arbeitsgruppen wurden damals die Themen diskutiert sowie Umsetzungsmöglichkeiten für diese ausgearbeitet.

Aus den Möglichkeiten nun Realität werden zu lassen, wird in den kommenden Jahren die Herausforderung sein, um die HLS Offenburg für die Zukunft aufzustellen. Beim Besuch von Abteilungsleiter Müller wurde – nach einem Gedankenaustausch mit Vertretern der Schulleitung und des Lehrerkollegiums – die Zielvereinbarung unterzeichnet und auf das Projekt feierlich angestoßen.

4